Clockodo ist ein neuer Dienst der Online Zeiterfassung für Freiberufler und kleine Unternehmen bietet. Auf einfachste Weise lassen sich Arbeitszeiten getrennt nach Kunden, Projekten und Tätigkeiten erfassen egal ob mit der Webanwendung, der Desktopanwendung oder den Smartphone Apps von clockodo.

Es gibt viel zu tun egal ob als Freiberufler oder in einer kleinen Firma. Neue Web Applikationen helfen den Arbeitsalltag einfacher und effizienter zu gestalten. Eine dieser neuen Dienste ist clockodo von der Firma  HR Webtechnologie.  Clockodo soll dabei helfen Arbeitszeiten effizient auszuwerten und den verschiedenen Kunden, Projekten und Tätigkeiten zuzuordnen. Dazu wird eine Stoppuhr mit Angaben zur aktuellen Tätigkeit benutzt. Wurden einmal keine Zeiten gestoppt lassen sich die Zeiten natürlich auch manuell nachtragen. Der Clou: Clockodo ist überall dabei und auf allen Systemen verfügbar. Man kann clockodo über den Browser als Webanwendung aufrufen oder die Desktop Anwendung verwenden ( Verfügbar für Windows, Mac und Linux). Mobil stehen auch Apps für Android und iPhone bereit.

Besonderen Wert wird auf eine intuitive Bedienung der Zeiterfassung belegt. Damit entfällt die Einarbeitungszeit völlig. Die Anwendungen sind auf leichte Bedienung und Übersichtlichkeit getrimmt.  Die flexible Auswertung  ist mittels Drag-and-Drop zu bedienen und sollte alle Fragestellungen beantworten die man darüber hinaus zu übersichtlichen Berichten zusammenfassen kann. Diese Berichte lassen sich über beliebige Zeiträume erstellen und können als Vorlagen gespeichert werden.

Es lassen sich beliebig viele Mitarbeiter erfassen und es kann genau geregelt werden wer in ihrem Team die Arbeitszeiten der anderen einsehen kann und wer nicht. Die einzelnen Mitarbeiter können individuell ihre bevorzugte Sprache und Zeitzone wählen so dass internationaler Zusammenarbeit nichts im Wege steht.

Mit Hilfe der Stoppuhr werden die jeweilige Bearbeitungszeiten, Anfang und Ende sowie Unterbrechungen aufgezeichnet. Andere Aufgaben können auch zwischendurch erledigt werden.

 

Unternehmen die bereits auf elektronische Zeiterfassung vertrauen müssen nicht mehrere Systeme weiterführen. Mittels eine speziellen Softwareschnittstelle erfolgt der Datenimport bei vielen Produkten vollautomatisch. In schwereren Fällen können Daten mittels CSV-Datei importiert aber auch exportiert werden.

Der Betreiber sicher die Datenbestände mehrmals täglich und erhöht die Datensicherheit zusätzlich durch die Verwendung von mehreren gespiegelten Servern.  Allerdings können auch vom clockodo Kunden eigene Backups erzeugt und diese zurückgeschrieben. Alle Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.
Für Unentschlossene ist es möglich Clockodo 30 Tage lang kostenlos unter http://www.clockodo.com/de/zeiterfassung-testen zu testen. Danach fällt eine Grundgebühr von 5€ im Monat an sowie 4€ für jeden zusätzlich angelegten Mitarbeiter. Gekündigt werden kann zu jedem Monatsende. Schön ist das man nur für Aktive Mitarbeiter bezahlen muss. Somit müssen keine alten Datenbestände gelöscht werden und sind auch weiterhin zu Hand. Für Kunden steht ein fachkundiges und kostenloses Supportteam zur Verfügung.

Fazit: Clockodo macht einen guten und durchdachten Eindruck. Die leichte Bedienung sorgt dafür dass keine oder kaum zusätzliche Zeit zur Einarbeitung aufgewendet werden muss. Als Unternehmer sollte man sich Gedanken darüber machen ob man  diese Art der elektronischen Cloud-Zeiterfassung wirklich benötigt. Die Alternative zu Clockodo ist der gute alte Taschenkalender. Ist Clockodo für mich nur eine Spielerei oder bringt es mir wirklich einen Nutzen und tatsächliche Zeitersparnis? Je nachdem wie man diese Frage für sich selbst beantwortet kann Clockodo wirklich ein treuer und praktischer Helfer sein oder eben nicht.

http://www.clockodo.com
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash