Der Sinn von Werbegeschenken?

Beginnen wir den Artikel mit ein paar Zahlen um die Vorzüge von Werbegeschenken aufzuzeigen: Laut einer Studie des Gesamtverbandes der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW) empfinden 21% der Teilnehmer der Studie Werbeartikel als störend. Moment das sollte doch eigentlich ein positiver Artikel über Werbegeschenke werden. Ist es auch, denn die folgenden Zahlen relativiert die Aussage.

  • Anzeigenwerbung in Zeitschriften ist für 33% der Befragten störend
  • von TV-Werbung fühlen sich 66% gestört.
  • Am härtesten trifft es Postwurfsendungen bei denen sich 78% der Befragten gestört fühlen.

Das schöne ist aus der Studie geht auch hervor das etwa 75% der Befragten sich über Werbegeschenke freuen. Außerdem stellt die Studie fest das Werbegeschenke eine deutlich höhere Werbeerinnerung als andere Werbeformen erreichen. Produkte von Firmen die mit Geschenken Werbung machen werden der Konkurrenz vorgezogen und bleiben besser in Erinnerung.  Werbegeschenke sollten damit deutlich ihre Legitimation unter Beweis gestellt haben denn sie helfen dabei  beim Kunden in guter Erinnerung zu bleiben und mit nützlichen Werbegeschenken ist es sogar möglich immer beim Kunden präsent zu sein.

 

Die hier verwendeten Zahlen stammen übrigens von folgender Quelle: “Der Werbeartikel als relevanter Bestandteil der Kommunikation” (2007) Zusammenfassung als PDF: Website des Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. 

Welches Geschenk? Wann? Für wen?

Zunächst sollte man sich über das Budget Gedanken machen. Günstige Massenware für Messen und andere Events, etwas gehobene Artikel um sie „einfach mal so“ einem guten Kunden mitzugeben und die besten Artikel für die Weihnachtszeit. Besonders gute Kunden kann man auch mit etwas individuellem überraschen. Man kann z.B. in einen Füller oder ein Schreibset den Namen des Kunden eingravieren lassen. Damit kann man wirklich Punkte gut machen.

Abschließend möchte ich noch mein persönliches NO-GO ansprechen. Oft kommt es im Geschäftsleben vor das aus langjähriger Zusammenarbeit Freundschaften entstehen. Freundschaftlicher Umgang kann eine Geschäftsbeziehung sehr vereinfachen aber auch erschweren. Wo man bei anderen Klinken putzen geht genügt bei einem guten Geschäftsfreund oft ein Plausch am Telefon. Wird man von einem solchen Geschäftsfreund auf eine private Veranstaltung (Geburtstag etc.) eingeladen empfinde ich persönlich als unschick ein Werbepräsent als Geschenk zu überreichen. Egal wie hochwertig der Werbeartikel ist es erinnert mich immer daran das man unterm Strich doch nur ein Kunde ist.

 

Was macht ein gutes Werbegeschenk aus?

Die besten Werbegeschenke sind praktische Dinge, die man im Alltag nutzen kann. Werbegeschenke sollten einen Mehrwert für den Kunden bieten. Das beste was passieren kann ist wenn der Beschenkte das Werbegeschenk dauerhaft nutzt. Direkter Bezug zum Unternehmen ist auch wichtig. Als Beispiel könnte man z.B. Stofftiere für den Kinderarzt anfügen. Nützliche „Dauerbrenner“ sind z.B.  Kalender und Schreibtischunterlagen und Kugelschreiber

Ein paar Beispiele für Werbegeschenke die garantiert nicht im Müll landen (gesponserte Links):